Widerstandsthermometer

In diesem Bereich finden Sie grundlegende Fragen zur technischen Temperaturmessung mit Widerstandsthermometern. Es behandelt die grundlegenden Dinge wie das Messprinzip, die Werkstoffe, die Messwickungen, die Innenleiter, die Zuleitung und Doppelsensoren.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Je nach dem Verwendungszweck von Widerstandsthermometern sind verschiedene Messschaltungen wie die 2-Leiterschaltung, 3-Leiterschaltung und 4-Leiterschaltung üblich. Die Schaltungsarten sind von der benötigten Genauigkeit und dem Messwiderstand abhängig.

Bitte laden Sie sich die Meßanwendungen und Meßschaltungen herunter:

Mantel Widerstandsthermometer ergänzen die bewährten Mantel Thermoelemente und vereinen in sich die Vorteile der Widerstandsthermometer mit denen der biegbaren Mantel Thermoelemente.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Hier finden Sie unsere gebräuchlichsten Messwiderstände mit einer oder zwei Platin-Messwicklungen bzw. Platin-Dünnschicht für Temperaturen von -200 bis max. +850 °C. Messwiderstände können als Dünnschichtmesswiderstand, Keramikmesswiderstand oder als Glasmesswiderstand ausgeführt werden. Die Grundwerte der Messwiderstände mit einem Nennwiderstand von 100 Ω bei 0 °C entsprechen der DIN EN 60751, ebenso die zulässigen Abweichungen. Zusätzlich können wir auch NTC Messwiderstände liefern bzw. verarbeiten.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Wir führen zu den Standardbauformen eine Fülle an Sonderwiderstandsthermometern. Dazu gehören unter anderem:

  • Mehrfach-Stufen-Widerstandsthermometer auch Multipoint-Widerstandsthermometer genannt
  • Heustocksonden wie unsere Allzweckmessonde z.B. HS110
  • Raumtemperaturfühler oder Außentemperaturfühler
  • Kerntemperaturfühler für die Lebensmittelbranche
  • Anlegefühler auch Oberflächenfühler genannt
  • Lagertemperaturfühler
  • Hochdruckwiderstandsthermometer
  • Autoklaven Fühler
  • Präzisionsfühler für die Pharma bzw. Chemische Industrie
  • Konduktive Niveausonden
  • u.v.m.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

In diesem Bereich finden Sie die sog. Messeinsätze in starrer, in biegbarer und in messstellenseitig verstärkter Ausführung. Diese sind i.d.R. sind mit einer Andrückvorrichtung ausgerüstet, damit ein guter Wärmeübergang vom Schutzrohrboden zum Messeinsatz gewährleistet ist. Diese Messeinsätze finden Einsatz in vielen verschiedenen Schutzarmaturen. Eine Liste mit Schutzarmaturen der gängigsten Bauarten finden Sie in unserer Liste 8 im Bereich Zubehör.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste: