Thermoelemente

Hier finden Sie unsere verfügbaren Edelmetall und Unedelmetall Thermodrähte.

Diese Thermodrähte dienen zur Herstellung von Thermopaaren:

  • NiCr-Ni, Typ K
  • NiCrSi-NiSi, Typ N
  • NiCr-CuNi, Typ E
  • Cu-CuNi, Typ T
  • Fe-CuNi, Typ J
  • Fe-CuNi, Typ L ( eingeschränkte Verfügbarkeit)
  • Pt10%Rh-Pt, Typ S
  • Pt30%Rh-Pt6%Rh, Typ B
  • Pt13%Rh-Pt, Typ R
  • W5%Re-W26%Re, Typ C

Die Spannungstoleranzen dieser Thermodrähte entsprechen der Norm. Sie können auf Wunsch auch in eingeengten Toleranzen oder in ANSI Toleranzen geliefert werden. Auf den folgenden Seiten sieht man eine kleine Übersicht an lieferbaren Durchmessern.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Unsere Thermopaare werden nach den genormten Thermospannungswerten nach DIN EN 60584-1 bzw. DIN 43 710 hergestellt. Sie können auf Wunsch auch in eingeengten Toleranzen, mit verschiedenen Isolationen, wie z.B. PTFE, PFE, FEP, Glasseide oder auch Keramikfaser geliefert werden. Auch eine Konfektionierung mit Steckverbindern ist kein Problem.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Unsere geraden Thermoelemente können aufgrund der Bauform sehr vielseitig eingesetzt werden. Typische Anwendungsgebiete wären:

  • Wärmebehandlungsanlagen z.B. in Härtereien
  • Industrieöfen
  • Abfallverwertung bzw. Müllverbrennungsanlagen
  • Zement bzw. Kalkindustrie
  • Feuerverzinkereien
  • Aluminium und Bundmetallindustrie
  • Krematorien
  • Glasindustrie

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Die Winkel-Thermoelemente werden in der Regel zur Temperaturmessung in Metallschmelzen und Salzbädern eingesetzt. Die Winkelform bezweckt, dass sich der Anschlusskopf nicht unmittelbar über dem Badspiegel befindet und damit nicht den hohen Temperaturen und den aggressiven Dämpfen der Bäder ausgesetzt ist.

  • Tenifer Salzbäder in Härtereien
  • Verzinkereien
  • Aluminium und Bundmetallindustrie
  • Metallschmelzen

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Mantel-Thermoelemente haben wegen des einfachen Aufbaus, der leichten Handhabung und kostengünstigen Herstellung eine breite Anwendung in der Temperaturmesstechnik gefunden. Sie sind hitzebeständig, druckfest, leicht biegbar und verhältnismäßig unempfindlich gegen äußere Störeinflüsse. Es gibt sie in sehr vielen verschiedenen Durchmessern angefangen von 0,15 mm bis hin zu 8,0 mm.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Die Messeinsätze in der starren Ausführung sind mit einer Andrückvorrichtung ausgerüstet, damit ein guter Wärmeübergang vom Schutzrohrboden zum Messeinsatz gewährleistet ist.

Die Thermopaare sind entweder mit dem Boden des Messeinsatzes verbunden. Dadurch wird die Reaktionsträgheit auf ein Minimum herabgesetzt, oder isoliert von diesem erhältlich.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste:

Wir führen zu den Standardbauformen eine Fülle an Sonderthermoelementen. Dazu gehören unter anderem:

  • Mehrfach-Stufen-Thermoelemente auch Multipoint-Thermoelemente genannt
  • Heustocksonden wie unsere Allzweckmessonde z.B. HS110
  • Im Prozess prüfbare Vakuumthermoelemente
  • Lagertemperaturfühler
  • Magnet-Thermoelemente
  • Thermoelement-Durchführungen
  • Hartmetall oder PTFE beschichtete Thermoelemente
  • Hochdruckthermoelemente
  • Kombifühler für CQI9 Anwendungen

Weitere Informationen entnehmen Sie der Informationsliste: